Westfälische Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Münster e.V.
- Studienzweig Verwaltung -

 

 

 

Aktuelles

 

Info zum Masterstudiengang  

Die eigentlich geplante Informationsveranstaltung am 25. März kann aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen nicht stattfinden. Ob und wann sie nachgeholt werden kann, steht noch nicht fest.

Der Bewerbungsschluss für den Studiengang ist aktuell für den 15.07.2020 terminiert; wird aber möglicherweise in angemessenem Umfang nach hinten verschoben. Sobald hierzu nähere Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren. Damit Sie die Entscheidung über eine Anmeldung vorbereiten und auch das Gespräch mit Ihrer Dienststelle suchen können, will ich Ihnen auf diesem Wege ergänzend und vertiefend zu unserer Homepage einige Hinweise geben:

Der berufsbegleitende Studiengang Master Public Administration (MPA), den wir gemeinsam mit der Fachhochschule Bielefeld anbieten, ermöglicht aufbauend auf dem Bachelorabschluss eine Qualifikation, die speziell auf den Führungsnachwuchs der Kommunalverwaltung zugeschnitten ist.

Mit dem Wintersemester 2020/21 beginnt der fünfte Kurs. Wegen der positiven Resonanz sowohl bei den Studierenden als auch aus den Verwaltungen , hat unsere Mitgliederversammlung am 5. Februar beschlossen, den Studiengang künftig alle zwei statt bisher alle zweieinhalb Jahre anzubieten.

Die Erfolgsquote der Studierenden liegt sehr hoch. Nach den bisherigen Erfahrungen brechen etwa 10 % das Studium ab. Wer dabei bleibt, erreicht nach unserer Erfahrung den Masterabschluss, wobei die Abschlussnoten allerdings unterschiedlich ausfallen. Viele Berichte früherer Absolventen belegen, dass sich dann auch die mit dem Studium verbundenen Hoffnungen im Hinblick auf das berufliche Fortkommen in der Regel erfüllen.

Wenn es zum Studienabbruch kommt, sind nach unserer Wahrnehmung hauptsächlich zwei Risikofaktoren zu erkennen. Selten waren das gravierende gesundheitliche Probleme. Häufiger werden die Anforderungen des berufsbegleitenden Studiums unterschätzt. Neben der Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen, die am Freitag, gelegentlich auch am Samstag in Münster stattfinden, ist ein erheblicher Zeiteinsatz für das Vor- und Nacharbeiten der Lehrveranstaltungen, für Hausarbeiten und die Vorbereitung auf Prüfungen notwendig. Das bedarf einer guten Organisation und muss gegebenenfalls von der Familie mit getragen werden.

Wenn Sie sich für das Studium entscheiden, werden Sie erleben, wie Sie jenseits ganz legitimer Karriereüberlegungen auch für Ihre Arbeit in den Verwaltungen und ganz persönlich von der damit verbundenen Erweiterung des Horizonts und dem erworbenen tieferen Verständnis profitieren!

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Janbernd Oebbecke
Studienleiter  

Münster, 18.03.2020